MMA-Mixed Martial Arts

mma1

Was ist MMA (Mixed Martial Arts)? 

MMA bedeutet Mixed Martial Arts und ist eine sehr moderne Art des Vollkontaktwettkampfes.
Sie hat ihren Ursprung als Disziplin bei den Olympischen Spielen im Griechischen Pankration – bei uns wurde der Sport erst in den 90er Jahren bekannt, hauptverantwortlich war dafür die UFC.
 
MMA besteht aus Elementen verschiedener Kampfsportarten: 
– Stehkampfsportarten, wie zum Beispiel Kickboxen, Thaiboxen und Muay Thai und Bodenkampfsportarten wie Judo, Ringen und Brazilian Jiu-Jitsu.

Die Regeln + Kampftechniken in MMA

Die Kämpfe in MMA beginnen immer im Stehen und enden meistens am Boden. Dabei wird versucht den Gegner durch Hebel oder Würgegriffe zum Aufgeben zu erzwingen. 

Ein Kampf kann also entweder durch ein K.O oder nach Punkten (wie im normalen Boxen) entschieden werden. 
Der Hauptunterschied zu anderen Vollkontakt Kampfsportarten ist, dass auch im Bodenkampf geschlagen und teilweise getreten werden darf.

Wie läuft das Training ab? 

Das Training bei uns besteht aus einer Aufwärmphase, einem Hauptteil und einem Cooldown. Die Aufwärmphase besteht meist aus einer Kombination von Ausdauerübungen, Dehnübungen, Schattenboxen und Kraftübungen. Im Hauptteil wird dann im Partnertraining die Technik geübt. Zum Abschluss des Trainings werden dann noch lockernde und kräftigende Übungen durchgeführt.

Für wen ist MMA geeignet?

Mixed Martial Arts ist eine Kombination aus intensiven und abwechslungsreichen Kampfsportarten (Kickboxen, Thaiboxen, Judo…) und ist daher technisch und körperlich sehr anspruchsvoll. Es ist wohl kaum ein vielseitigeres Training möglich.

Es gibt viele Neueinsteiger die das Training ohne jegliche vorherige Kampfsporterfahrung anfangen.

Langsam aber sicher wirst du mit unseren professionellen Trainern die benötigte Ausdauer, Kraft, Reaktion, Schnelligkeit, Beweglichkeit und mentale Stärke erlernen! 
Anfänglich werden wir uns mehr darauf konzentrieren die benötigte Ausdauer und Körperkraft zu erreichen und einfache Techniken zu trainieren, um ein grundlegendes Gefühl für den Sport und vor allem die Arbeit am Boden aufzubauen. 
Probiere einfach mal ein kostenloses und unverbindliches Probetraining in der Sportschule Gladiator.